0
Forschercamp (ohne Übernachtung), standort-darmstadt, standort-duesseldorf, standort-heidelberg, standort-karlsruhe, standort-koeln, standort-mainz, standort-mannheim, standort-oberursel

Spitzentechnologie und Künstliche Intelligenz mit dem mBot2 (10 – 14 Jahre)

Spitzentechnologie für Spitzen-Tüftler!

Robotik, Data Science und Künstliche Intelligenz – erste Erfahrungen mit Spitzentechnologie von morgen sammeln

In diesem Feriencamp arbeiten wir mit dem weiterentwickelten mBot2 inklusive seiner neuartigen Steuereinheit, dem CyberPi. Im Laufe der Woche schnuppern die Kids in reale Anwendungen und Spitzentechnologie rein, einschließlich Robotik, Data Science und Künstliche Intelligenz.

Zu Beginn des Camps erhalten die Kinder eine Einführung in die Funktionalitäten des mBot2 und die Software mblock5. Die makeblock-Software baut auf der freien Programmiersprache Scratch auf, eine bildungsorientierte visuelle Programmiersprache für Kinder und Jugendliche, entwickelt am MIT Media Lab.

Die Steuerung des Mbot2 übernimmt der CyperPi, ein leistungsstarker und vielseitiger Microcontroller. Er ist mit diversen Sensoren ausgestattet: Einem Gyroskop- und Beschleunigungsensor, einem Licht-, einem Ultraschall- und einem Farbsensor. Darüber hinaus besitzt er einen Farbbildschirm zur Anzeige von Daten und Bildern. Mit dem eingebauten WiFi-Modul werden die Kids lernen, wie man ein drahtloses Netzwerk aufbaut und mehrere mBot2 miteinander kommunizieren können.

Außerdem werden die Kids den mBot2 so programmieren, dass er mit dem Ultraschallsensor Entfernungen messen und Dingen ausweichen kann. Dass er mit dem Gyroskop-Beschleunigungsmesser Neigungen auf der Straße erkennen und sein Fahrverhalten anpassen wird. Und zu guter Letzt beschäftigen wir uns noch mit einigen Prinzipien der Künstlichen Intelligenz und maschinellem Lernens.  Über die KI-Bilderkennung wird der mBot 2 lernen, ein Auto zu erkennen und entsprechend zu reagieren.

Weitere Informationen zum Ablauf:

Wir arbeiten in diesem Feriencamp mit den weiterentwickelten Roboterbausätzen mBot 2 von makeblock. Gebaut und geforscht wird in zweier- oder dreier-Teams, d.h. immer zwei oder drei Kinder haben einen Roboter und einen Laptop zur Verfügung und bauen und programmieren gemeinsam. So macht es mehr Spaß als alleine und außerdem lernen die Kids, was es heißt im Team zusammen zu arbeiten.

Dieses Forscherprogramm kann nur ganztags gebucht werden. 

Dieses Forscherprogramm bieten wir an folgenden Standorten an:

Klicke auf den gewünschten Standort, um das Feriencamp zu buchen.